Zwetschgenkuchen vom Blech / Sheet cake with plums


Please scroll down for a version in English.

Hier habe ich noch ein weiterer Rezept, um den Herbst in vollen Zügen zu geniessen (und nebenbei das immer noch fürchterliche Wetter in diesem Teil der Welt zu vergessen)…lade ein paar Freunde oder Familie ein und geniesse ein Stück von diesem leckeren Kuchen mit einer Tasse heissem Kaffee oder Tee an einem gemütlichen Sonntag Nachmittag.

Zwetschgenkuchen vom Blech

Zutaten für ein Backblech (ca. 32 x 40 cm, mit Backpapier ausgelegt):

Teig

  • 1 Päckchen (7 g) Trockenhefe oder ein halber Würfel (21 g) Frischhefe
  • 500 g Weizenmehl
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 85 g extrafeiner Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 verquirltes Ei
  • 75 g ungesalzene weiche Butter, zimmerwarm

Belag

  • 1,25 kg Zwetschgen
  • 4 Esslöffel Paniermehl oder gemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt

Streusel

  • 175 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen (2 Teelöffel) Vanillezucker
  • 100 g zimmerwarme Butter, in kleine Stückchen geschnitten
  • geschlagene Sahne als Beilage

Zubereitungszeit: ca. 3 h, davon 1 h Arbeitszeit

Zubereitung:

  1. Die Hefe und das Mehl in einer Schüssel vermischen. Falls ihr frische Hefe verwendet, einfach die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen.
  2. Milch, Zucker, Salz und die Hälfte des Eies in eine separate grosse Rührschüssel geben und gründlich miteinander vermengen.
  3. Das Mehl und die Hefe dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Zum Schluss die Butter hinzufügen und gut unterkneten.
  5. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 60 min gehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
  6. In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen und entsteinen. Dabei die Früchte längs in der Hälfte durchschneiden, allerdings nicht komplett, sodass die beiden Hälften noch zusammenhängen. Den Stein entfernen und anschliessend die Hälften nochmals längs etwas einschneiden, sodass vier aneinanderhängende Viertel entstehen. Die Zwetschgen abdecken und beiseite stellen.
  7. Für die Streusel das Mehl, Zucker, Vanillezucker und Butter in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen zu Streuseln zerreiben. Beiseite stellen.
  8. Sobald der Teig aufgegangen ist, den Backofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen.
  9. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals kräftig durchkneten. Anschliessend mit einem Nudelholz auf Blechgrösse ausrollen und auf das Blech geben.
  10. Die Semmelbrösel oder gemahlenen Mandeln auf den Teig streuen und dicht mit den vorbereiteten Zwetschgen belegen (Schale nach unten).
  11. Den Zucker mit dem Zimt vermischen und die Zwetschgen damit bestreuen. Zum Schluss die Streusel darüber geben und für ca. 40 min im Ofen backen.
  12. Den Kuchen möglichst noch lauwarm mit geschlagener Sahne servieren.

SONY DSC

Here comes another recipe to celebrate fall (and to forget along the way the still lousy weather in this part of the world)…invite some friends or family and enjoy a piece of this yummy cake with a cup of hot coffee or tea on a cozy Sunday afternoon.

Sheet cake with plums

Ingredients (for a baking sheet, 13 x 16 in (32 x 40 cm), lined with parchment paper):

Dough

  • 1 packet (7 g) dry yeast or 1/2 cube (21 g) of fresh yeast
  • 3 1/2 cups (500 g) all purpose (wheat) flour
  • 1 cup (250 ml) lukewarm milk
  • 1/3 cup (85 g) superfine sugar
  • 1/2 teaspoon salt
  • 1 egg, lightly beaten
  • 2.6 oz (75 g) unsalted butter, room temperature

Filling

  • appr. 3 lb (1,25 kg) plums (look for small, longish, firm fruits, sometimes also called damsons)
  • 4 tablespoons plain breadcrumbs or ground almonds
  • 1/4 cup (50 g) sugar
  • 1 teaspoon ground cinnamon

Crumbles

  • 1 1/4 cup (175 g) all purpose (wheat) flour
  • 1/2 cup (100 g) sugar
  • 1 package (2 teaspoons) vanilla sugar
  • 3.5 oz (100 g) butter at room temperature, cut up small
  • whipped cream as topping if you like

Preparation time: appr. 3 h, thereof 1 h “working” time

Preparation:

  1. Mix the dry yeast and flour in a bowl. If you’re using fresh yeast, just dissolve the yeast with a bit of the lukewarm milk.
  2. In a big bowl add the milk, sugar, salt and egg and mix well.
  3. Add the flour and yeast and knead until it becomes a firm and smooth dough.
  4. Finally add the butter to the dough and knead well.
  5. Cover the bowl with a kitchen towel and let rise in a warm place for appr. 60 minutes until the dough has doubled its size.
  6. In the meantime wash the plums and dry with a paper towel. To pit the plums cut the fruits lengthwise into half without cutting all the way through. Remove the stone and cut the halves another time lengthwise but not all the way through. Cover the plums and set aside.
  7. For the crumbles put the flour, sugar, vanilla sugar and butter into a bowl. With your fingertips mix up the ingredients until you get crumbles.
  8. After the dough has risen preheat your fan oven up to 350°F (180°C) or 400°F (200°C) for an oven without fan.
  9. Put the dough on a lightly floured counter top and roll it out using a rolling pin. Place the dough on the baking sheet.
  10. Sprinkle the breadcrumbs or ground almonds on the dough and place the plums on it like roof tiles (fruit skin down).
  11. Mix the sugar with the cinnamon and scatter over the cake. Sprinkle the crumbles on top of it and bake for about 40 minutes.
  12. Serve the cake still warm with a dollop of whipped cream.

Advertisements

Very-Berry-Sommer-Kuchen / Very Berry Summer Cake


Please scroll down for a version in English.

Ich liebe Beeren – ob als Marmelade, im Joghurt, auf dem Kuchen oder einfach nur pur.

Die Sträucher hängen gerade voll mit diesen kleinen, reifen, süss-sauren Köstlichkeiten in satten Farben von hellrot über dunkelpink bis fast schwarz und warten nur darauf, endlich geerntet zu werden.

Und deshalb ist August der perfekte Monat, um sich und seinen Kaffeeklatsch-Gästen den Sonntag Nachmittag mit einem leckeren Beeren-Blechkuchen zu versüssen.

Sommerbeeren-Blechkuchen

Zutaten für ein Backblech (ca. 32 x 40 cm, mit Backpapier ausgelegt):

Teig
  • 1 Päckchen (7 g) Trockenhefe oder ein halber Würfel (21 g) Frischhefe
  • 500 g Weizenmehl
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 85 g extrafeiner Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 verquirltes Ei
  • 75 g ungesalzene weiche Butter, zimmerwarm
Füllung
  • 5 EL Speisestärke
  • 5 EL extrafeiner Zucker
  • 750 g frische Sommerbeeren wie z.B. Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, rote Johannisbeeren – gewaschen und leicht trockengetupft
  • 40 g Semmelbrösel
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • geschlagene Sahne als Beilage

Zubereitung:

  1. Die Hefe und das Mehl in einer Schüssel vermischen. Falls ihr frische Hefe verwendet, einfach die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen.
  2. Milch, Zucker, Salz und die Hälfte des Eies in eine separate grosse Rührschüssel geben und gründlich miteinander vermengen.
  3. Das Mehl und die Hefe dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Zum Schluss die Butter hinzufügen und gut unterkneten.
  5. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 bis 60 min gehen lassen.
  6. Nachdem der Teig gegangen ist, den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  7. Für die Füllung die Speisestärke und den Zucker in einer separaten Schüssel verrühren. Die Beeren dazugeben und vorsichtig unterheben, sodass die Beeren ringsum mit der Zucker-Stärke-Mischung bedeckt sind. Beiseite stellen.
  8. Nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und so gross auswellen, dass er ca. 4 cm grösser ist als das Backblech.
  9. Den überstehenden Teig abschneiden und für das Teiggitter aufbewahren.
  10. Nun den ausgewellten Teig leicht mit Mehl bestäuben, locker 2-3 Mal zusammenfalten, auf das vorbereitete Backblech legen, wieder auseinanderfalten und leicht andrücken (er sollte am Rand etwas hochragen).
  11. Die Semmelbrösel auf den Teig streuen und anschliessend die Beerenfüllung gleichmässig darauf verteilen.
  12. Für das Teiggitter die Teigreste zusammenkneten, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auswellen, in lange Streifen schneiden und als Gitter auf den Kuchen legen, sodass ein Rautenmuster entsteht.
  13. Die Enden der Streifen gegebenenfalls mit etwas Wasser am Rand des Teigs andrücken und das Teiggitter mit dem restlichen Ei bestreichen.
  14. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 30 min goldgelb und knusprig backen. Sollte er vor Ablauf der Backzeit zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.
  15. Wenn der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben. Mit einem Klecks Sahne warm servieren.

SONY DSC

I just love berries – whether as jam, in yogurt, on cake or just pure.

The bushes are now full with those small, ripe, sweet-sour delicacies in rich colors going from light red over dark pink to almost black and are only waiting to be picked.

Therefore August is the perfect month to spoil your Sunday afternoon teatime guests with a delicious berry sheet cake.

Sheet cake with summer berries

Ingredients (for a baking sheet, 13 x 16 in (32 x 40 cm), lined with parchment paper):

Dough:
  • 1 packet (7 g) dry yeast or 1/2 cube (21 g) of fresh yeast
  • 3 1/3 cups (500 g) all purpose (wheat) flour
  • 1 cup (250 ml) lukewarm milk
  • 1/3 cup (85 g) superfine sugar
  • 1/2 teaspoon salt
  • 1 egg, lightly beaten
  • 2.6 oz (75 g) unsalted soft butter, room temperature
Filling:
  • 5 tablespoons cornstarch
  • 5 tablespoons superfine sugar
  • 1.7 lb (750 g) fresh summer berries like raspberries, blackberries, blueberries, red currants – washed and dabbed dry
  • 4 tablespoons (40 g) plain breadcrumbs
  • powdered sugar for decoration
  • whipped cream as topping if you like

Preparation:

  1. Mix the dry yeast and flour in a bowl. If you’re using fresh yeast, just dissolve the yeast with a bit of the lukewarm milk.
  2. In a big bowl add the milk, sugar, salt and half of the egg and mix well.
  3. Add the flour and yeast and knead until it becomes a firm and smooth dough.
  4. Finally add the butter to the dough and knead well.
  5. Cover the bowl with a kitchen towel and let rise in a warm place for appr. 30 to 60 minutes.
  6. After the dough has risen preheat the oven up to 350 °F (180 °C) (fan oven).
  7. For the filling combine in a separate the cornstarch and sugar, add the berries and mix very carefully until the berries are completely covered with the sugar starch mixture. Set aside.
  8. Put the dough on a lightly floured counter top and roll it out using a rolling pin. It should be appr. 2 in (4 cm) larger than the baking sheet.
  9. Cut off the overlapping dough and put aside for the lattice crust.
  10. Now dust a bit of flour over the rolled out dough, lightly fold it together 2 or 3 times, transfer it to the prepared backing sheet, unfold the dough and press it slightly forming a raised rim.
  11. Scatter the breadcrumbs on the dough and distribute the berry filling evenly.
  12. For the lattice crust knead the remaining dough, roll it out on the floured counter top, cut long stripes and place them on top of the cake forming a diamond pattern.
  13. Press the ends of the stripes firmly on the rim of the dough using possibly some water. Brush the crust with the rest of the egg.
  14. Bake the cake for about 30 minutes in the preheated oven until the crust is turning golden and crunchy. Should the cake turning dark before the end of the baking time, just cover the cake with some aluminum foil.
  15. When the cake is ready, take it out of the oven and let it cool down for some minutes. Dust the cake with some powdered sugar and serve still warm with a dollop of whipped cream.